Der Förderverein für Tierschutz wurde im November 2017 gegründet. Er setzt sich für Tierschutzprojekte vor Ort ein, im Besonderen in Ungarn und Rumänien. Bei allen Projekten geht es um die Verbesserung vor Ort. Mittlerweile haben sich drei Hauptziele entwickelt:

– Durchführung von Kastrationen, um Leid im Vorfeld zu verhindern
– Baumaßnahmen für eine gute Unterbringung der Tiere vor Ort
– Unterstützung bei Futter und Tierarzt für gesunde Hunde.

Außerdem werden Projekte für Kinder und Jugendliche gefördert, welche den Tier- und Naturschutz zum Erziehungsziel haben.

Das Besondere an der Pfötchenhilfe ist, dass sich der Verein durch die Arbeit einer Schülerfirma entwickelt hat. Die Schülerfirma ShT wurde vor drei Jahren gegründet.
Hand in Hand arbeiten Verein und Schülerfirma nun zum Wohl der Tiere.

So wurden in Rumänien bereits 4 Kastrationsprojekte unterstütz werden, in Ungarn konnten im Tierheim an die kleinen Zwinger große Ausläufe gebaut und auch die Kettenhaltung abgeschafft werden. Schon vielen Fund- und Abgabetieren konnte die nötige tierärztliche Versorgung gewährleistet werden.

Alexandra Hoog ist mehrmals im Jahr vor Ort und überzeugt sich von der Qualität der Arbeit und der Seriösität ihrer Partner im Ausland. Auch die Schüler waren bereits mit vor Ort. Die Fahrtkosten der Schüler werden durch Verkäufe finanziert, Frau Hoog trägt ihre Reisekosten immer selbst. Jede Spende für den Tierschutz kommt damit vollständig bei den Tieren an.

Ein netter Film zur Schülerfirma findet sich bei youtube:
https://youtu.be/9g4vkRNpvV8

Wer mehr über dieses tolle Projekt erfahren möchte, findet hier die Gruppe Pfötchenhilfe mit Herz und Verstand e.V (https://www.facebook.com/groups/473419883019883/) schaut doch mal vorbei